Hauptversammlung 2014 mit Ehrungen und Neuwahlen

vor den Neuwahlen ehrte Vorsitzender Pfeilschifter verdiente Mitglieder der BJV Kreisgruppe
vor den Neuwahlen ehrte Vorsitzender Pfeilschifter verdiente Mitglieder der BJV Kreisgruppe
v. l.: neuer Vorsitzender M. Landsmann, Naturschutzbeauftragte S. Eiglsperger, Schatzmeister T. Brandl, 2. Vorsitzender M. Grassl, stellvertr. Schriftführerin G. Freundorfer-Brunner.  Es fehlen: B. Lange (Schriftführer) und Ehrnsperger (2. Schatzmeister)
v. l.: neuer Vorsitzender M. Landsmann, Naturschutzbeauftragte S. Eiglsperger,
Schatzmeister T. Brandl, 2. Vorsitzender M. Grassl,
stellvertr. Schriftführerin G. Freundorfer-Brunner.
Es fehlen: B. Lange (Schriftführer) und Ehrnsperger (2. Schatzmeister)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 14. November fand in Aiterhofen im Gasthaus Karpfinger die Generalversammlung mit Neuwahlen beim Bayerischen Jagdverband, Kreisgruppe Straubing Stadt und Land statt. Vorsitzender Rolf-Dieter Pfeilschifter ging in seinem Tätigkeitsbericht auf die Ereignisse und Aktivitäten der letzten zwölf Jahre ein. Mit diesem Tätigkeitsbericht beendet Pfeilschifter seine Amtszeit. Für eine Wiederwahl stellte er sich nicht mehr zur Verfügung. Seine Ausführungen wurden aufgelockert und ergänzt durch einen Power-Point-Vortrag mit den wichtigsten Maßnahmen und Veranstaltungen.

In seinem Rückblick erwähnte er die alljährlichen Hubertusmessen, den Volksfestausmarsch, die Jungjägerausbildung und insbesondere die Fertigstellung des Unterrichtsraumes für die Jungjägerausbildung sowie die Umbaumaßnahmen am Schießplatz. In Straubing fand zweimal der Landesjägertag statt.  Die Teilnahme an den  Landesjägertagen, zuletzt in Altötting sowie Vorträgen im Otterhaus in Mauth wurden als weitere Aktivitäten genannt. Pfeilschifter berichtete, dass laufend Stellungnahmen zur Errichtung von Photovoltaik-Anlagen, Bebauungsplänen oder zum Waffengesetz zu bearbeiten waren. In seinem Bericht erwähnte er, dass der Jungjägerkurs in Straubing einen sehr großen Zulauf hat. In diesem Jahr sind beim Jagdkurs wieder 24 Teilnehmer. Auch die jährlichen Hegeschauen unter wechselnder Verantwortung und Ausrichtung einer Hegegemeinschaft sind Bestandteil der Arbeit der Kreisgruppe.

Bläserobmann Dr. Florian Herpich stellte in seinem Jahresbericht vor allem die gute Zusammenarbeit mit der Kreisgruppe heraus. Er bedankte sich bei Pfeilschifter dafür, dass dieser immer die Bläsergruppe als Sprachrohr in der Öffentlichkeitsarbeit sah. Zahlreiche Beteiligungen an verschiedenen Veranstaltungen der Kreisgruppe wie z. B. Volksfestausmarsch, Abschlussfeiern von Hundekursen oder Jungjägerabschlusskursen sind für die Bläser eine Selbstverständlichkeit. Denn durch die Jagdhornbläser wird jagdliches Brauchtum hoch gehalten. Mit der Übergabe eines Präsents bedankte sich die Bläsergruppe bei Pfeilschifter.

In seiner Position als Hundeobmann berichtete Manfred Graßl, dass jedes Jahr ein Hundeführerkurs abgehalten worden ist. Er bedankte sich vor allem bei Herrn Baron von Poschinger, der für die Hundeausbildung immer sein Revier zur Verfügung stellt. 2. Vorsitzender Manfred Grassl bedankte sich bei Pfeilschifter für die geleistete Arbeit und zollte großes Lob. Dies wurde durch lang anhaltenden Beifall der Mitglieder unterstrichen. Grassl überreichte ein Geschenk der Kreisgruppe für die hervorragende Arbeit und für Elsbeth Pfeilschifter ein  Blumenpräsent. Frau Pfeilschifter hat während der Amtszeit von Vorsitzendem Pfeilschifter die Homepage betreut.

Ehrungen: Vor der Durchführung der Neuwahlen konnte Pfeilschifter noch einige Ehrungen im Auftrag des Bayer. Jagdverbandes vornehmen.

Jagdberater Helmut Gierl – Eichenkranz in Bronze des Bayer. Jagdverbandes
für Verdienste um das Jagdwesen in Bayern
Schriftführer und Ausbilder Hermann Schindler – Eichenkranz in Bronze und Jägerausbildernadel in Bronze des BJV
für die Tätigkeit als Schriftführer und Ausbilder im Jungjägerkurs
2. Vorsitzender und Hundeobmann Manfred Grassl – Hundeführer-Ehrenzeichen in Silber u. Jägerausbildungsnadel in Silber des BJV
für das Engagement im Hundewesen und
für über 20 Jahre Tätigkeit in der Jägerausbildung

Vor den Neuwahlen konnte Pfeilschifter noch eine große Anzahl von Mitgliedern auszeichnen.

25 Jahre Mitgliedschaft – Ehrenurkunde des Bayer. Jagdverbandes für 25 Jahre Mitgliedschaft
Dreihäupl Martin, Schmeiler Josef, Buchner Josef, Stegbauer Rupert,
Reichl Wilhelm Forster Ernst und Rolf-Dieter Pfeilschifter

40 Jahre Mitgliedschaft  – Ehrenurkunde des Bayer. Jagdverbandes für 40 Jahre Mitgliedschaft
Fehlner Josef, Lichtinger Otto, Rothammer Alois und Stettner Hans-Robert

50 Jahre Mitgliedschaft – Ehrenurkunde des Bayer. Jagdverbandes für 50 Jahre Mitgliedschaft
Blüml Fritz, Grundler Clemens, Märkl Franz-Xaver

Pfeilschifter hat seine Tätigkeit mit dem Zitat beendet: Geh so lange es heißt bleib. Bleib nicht so lange bis es heißt geh!

Anschließend wurden die Neuwahlen durchgeführt und von Anton Wild in gewohnter Weise souverän abgewickelt. Für jedes zu besetzende Amt gab es nur einen Vorschlag. Die neue Vorstandschaft setzt sich zusammen aus:

1. Vorsitzender Markus Landsmann

2. Vorsitzender Manfred Graßl

Schriftführer Bastian Lange; 2. Schriftführer Gabi Freundorfer-Brunner

Schatzmeister Thomas Brandl; 2. Schatzmeister Ehrnsperger Bernhard

Naturschutzreferentin Simone Eiglsperger

 

Der neue gewählte Vorsitzende Landsmann gab zum Schluss noch einige Hinweise zum neuen KULAP-Programm.

15. Nov. 2014 l dp

Scroll Up