Brauchbarkeitsprüfung für Jagdhunde

 

big_34554285_0_300-161 (1)Insgesamt haben 17 Hundeführer an der Dressurprüfung teilgenommen. Davon haben bei der Dressurprüfung bei den Jagdhunden 5 Hunde den I. Preis, 4 Hunde den II. Preis und 1 Hund den III. Preis bekommen. An der Begleithundeprüfung haben 7 Hundeführer teilgenommen. Alle Teilnehmer erhielten mit ihren Hunden den I. Preis . Zur Brauchbarkeitsprüfung sind 12 Hundeführer angetreten. 11 Teilnehmer haben bestanden.. Bei der Abschlussfeier im Gasthaus Goldenes Rad in Aiterhofen am 30. August dankte Kreisgruppenvorsitzender Rolf-Dieter Pfeilschifter dem Ausbildungs- und Prüfungsleiter Manfred Graßl, den Jagdhornbläsern unter der Leitung von Maria Werth, die die Veranstaltung nach jagdlichem Brauchtum musikalisch umrahmten, sowie den eingesetzten Richtern Ernst Küttner, Max Bornschlegel, Sibille Graßl.und Andreas Wachtmeister. Pfeilschifter dankte auch dem Revierinhaber Baron von Poschinger, der für diesen Kurs wieder sein Jagdrevier zur Verfügung gestellt hat, was keine Selbstverständlichkeit ist. Kursleiter Manfred Graßl ließ den Kurs der von März bis. August dauerte nochmals Revue passieren und stellte fest, dass die Hundeführer sehr gut mit ihren Hunden gearbeitet haben, da sich das Ergebnis sehen lassen kann. Er gab den Hundeführern noch mit auf den Weg, dass ein ständiges Üben unbedingt erforderlich sei, um im jagdlichen Einsatz ein echtes „Gespann“ zu sein. Zum Schluss erhielten die Teilnehmer eine Urkunde und eine“ Erinnerungstasse“ mit dem Bild des Hundeführers mit seinem Hund.

2. Sept. 2014 l dp

 

Scroll Up